Jugend forscht erfolgreich

Gleich vier Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums waren heuer beim Regionalwettbewerb Jugend forscht dabei.

Während Noah Hinkes (Q11) mit seiner Arbeit "Das größendynamische Rad" und Simon Pijahn (Q12) trotz interessanter Arbeiten leider "leer" ausgingen, gewann Jonas Wurzschmitt (7d) mit seiner fundierten Arbeit "Einsparmöglichkeiten durch Waschen mit Warmwasserzufuhr" den zweiten Platz im Fach Physik ("Schüler experimentieren"). Jonas heimste gleich zwei (!) Preise der Jury ein: Er erhielt außerdem noch den Sonderpreis Umwelttechnik der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Den ersten Platz und damit den Regionalsieg holten, ebenfalls in der Altersklasse "Schüler experimentieren" im Fach Physik, Sebastian Graupner (8b) und David Conka (8b). Sie haben sich damit für den Landeswettbewerb in Dingolfing qualifiziert!

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Teilnehmer!

Bilder:

1: Unsere Teilnehmer

2: Siegerehrung Jonas

3: Siegerehrung Sebastian und David

4 - 7: Stände unserer Teilnehmer

Jugend forscht erfolgreich
Jugend forscht erfolgreich
Jugend forscht erfolgreich
Jugend forscht erfolgreich
Jugend forscht erfolgreich
Jugend forscht erfolgreich
Jugend forscht erfolgreich

 Alle Berichte dieses Schuljahres