Turnhallen-Sanierung

Das ASG stand in der Zeitung. "Wie soll die ASG-Sporthalle künftig aussehen?" fragten die Erlanger Nachrichten vom 10.10.2016 auf S. 33.

Die Stadt plant – notgedrungen sämtliche möglichen Zuschüsse aus dem Kommunalinvestitionsprogramm der Regierung von Mittelfranken im Blick – die Sanierung der Zweifachturnhalle und die Erweiterung um eine Einfachturnhalle.

Der Erlanger Sportverband wünscht sich eine Dreifachsporthalle (und verliert kein Wort darüber, dass der TV 1848 seine dem Schulsport zur Verfügung stehenden Sportplätze verkommen lässt, für deren Nutzung er von der Stadt viel Geld erhält).

Wie sieht es die Schule?

  1. Wir sind froh über jede Verbesserung und müssen uns mit dem zufriedengeben, was uns der Sachaufwandsträger "spendiert". Und das ist in den letzten Jahren ein ganzer Batzen!
  2. Dass nach der Generalsanierung der Unterrichtsgebäude nun auch noch die Turnhalle saniert und erweitert werden soll, freut uns besonders, zumal neben uns ja auch noch das Ohm-Gymnasium saniert wird und die teure Sanierung der MTG-Turnhalle ansteht.
  3. Die ASG-Halle dient in erster Linie dem Schulsport.
  4. Auch für das Handball-Training ist eine Zweifachsporthalle laut Herrn Stumpf, Geschäftsführer des HCE e. V., ausreichend.
  5. Für den Sportunterricht der Oberstufe ist zwar eine Dreifachturnhalle günstig, doch hierfür steht, zumindest in einem bestimmten zeitlichen Rahmen, die Dreifachhalle der benachbarten Realschule zur Verfügung.
  6. Die Einfachturnhalle kann an einigen Tagen im Schuljahr gut als Veranstaltungsraum vor allem für Informationsabende und große Musical- und Theateraufführungen technisch vorbereitet und genutzt werden. Das ist eine deutliche Verbesserung, da wir für solche Veranstaltungen – anders als andere Schulen – keine schöne hohe Aula besitzen.

Winfried Zwick

Übrigens: Was halten Sie von dem journalistischen Brauch der NN, EN, FN, ..., dass ein und dieselbe Person einen Bericht schreibt und gleich auch noch einen Kommentar zum Thema verfasst? Wie soll man da auf die Objektivität des Berichts vertrauen?