Eltern


Klassenelternabende

Die Klassenelternabende finden von Ende September bis November statt. Sie dienen einerseits dazu, dass die Eltern möglichst viele Lehrer ihrer Kinder kennenlernen können. Zum anderen wird in diesem Rahmen ein Gespräch zwischen Eltern und Lehrern über ein die Klasse betreffendes Problem oder über ein für die Klassenstufe wichtiges, allgemeineres pädagogisches Thema geführt.

Typische Themen an solchen Abenden sind etwa ein bevorstehender Schullandheimaufenthalt, Schwierigkeiten im Klassenverband, Lerntechniken, Hausaufgaben oder etwa die Freizeitgestaltung der Kinder. Fragen über einzelne Schüler (z. B. Leistungen) werden nicht erörtert.

Damit es zu einem offenen Dialog zwischen allen Beteiligten kommt, wird der Elternabend vom Klassenleiter lediglich moderiert. In der Einladung zum Klassenelternabend werden Sie nach Ihren Themenwünschen gefragt, so dass der Klassenleiter weiß, wo Gesprächsbedarf besteht.

Am Ende des Elternabends wählen die Eltern ihre Klassenelternsprecher. Diese sind Anlaufstelle für Fragen und Probleme, die die ganze Klasse betreffen. Vor allem in der Unterstufe sorgen sie für regelmäßige Kontakte innerhalb der Elternschaft, zum Beispiel im Rahmen von Elternstammtischen oder gemeinsamen Unternehmungen.

Im geschützten Eltern-Infoportal finden Sie die Telefonnummern der Klassenelternsprecher.


Allgemeine Elternsprechabende

In jedem Halbjahr findet ein allgemeiner Elternsprechabend statt, meist Anfang Dezember und in der Zeit um die Osterferien. Die Elternsprechabende sollen insbesondere den Eltern, die zu den wöchentlichen Lehrersprechstunden nicht kommen können, die Gelegenheit geben, im Einzelgespräch mit Lehrern Auskunft über Leistungen und Verhalten ihrer Kinder zu bekommen. Wegen des erfahrungsgemäß recht großen Andrangs muss die Sprechzeit pro Besuch jedoch auf ca. 10 Minuten beschränkt werden, um möglichst vielen Eltern die Chance zu geben, den Lehrer ihrer Wahl zu sprechen.

Die Sprechzeiten können ab einem Termin, der jeweils bekanntgegeben wird, online über ESIS gebucht werden.

Wenn ein längeres Gespräch nötig ist, sollten Sie mit den Lehrern einen besonderen Termin vereinbaren.


Zusammenarbeit in der 5. Jahrgangsstufe

Beim Klassenelternabend soll den Eltern auch das mit den Kindern durchgeführte ‚Lerntraining’ vorgestellt werden. Von den Eltern darf erwartet werden, dass sie den Lernprozess ihres Kindes unterstützen, ohne allerdings selbst die Steuerung zu übernehmen!

Bei Bedarf ist ein weiterer (thematischer) Klassenelternabend anzuraten.


Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Die Stiftung Bildungspakt Bayern hat Leitlinien zur Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus erarbeitet. In Anlehnung an diese Leitlinien haben wir das ASG-Programm zusammengestellt. Ein Klick aufs jeweilige Bild öffnet die zugehörige PDF-Datei (28 Seiten bzw. 14 Seiten).